Kleine Öldegustation - Nr. 1 (A)

200-1

5o ml Bio Aprikosenkernöl

5o ml Bio Sonnenblumenöl

50 ml Bio Mohnöl

50 ml Bio Haselnussöl

50 ml Bio Kürbiskernöl

in attraktiver Klarsicht-Verpackung

Diese Öle sind ab 100 ml auch einzeln erhältlich.

DE-ÖKO-003

Mehr Infos



19,10 € inkl. MwSt.

Lieferzeit 2-5 Tage

Mehr Infos

Die kleine Öldegustation – degustieren wie ein Profi!     ©Walter Bitzer              

 

Zum Degustieren von Speiseölen wird kein Brot gereicht. Denn Brot neutralisiert und man kann den Geschmack und die Qualität des Öls nicht wirklich erkunden.            Brot würde ein Kratzen des Öls im Abgang überdecken, es würde Bitterstoffe oder andere unangenehme Begleitstoffe verdecken.

- Brot und Öl ist bereits ein Menü – Basta.

Das Öl wandert allein und gemächlich über die Zunge von rechts nach links… Um die Geschmacksknospen, die Papillen auf der Zunge wieder frei zu bekommen, hilft die frische Luft. Man drückt die Zungenspitze auf die Zähne des Unterkiefers und wölbt sie der Breite nach, nach oben und zieht über die Zungenoberfläche durch einen schmalen Spalt der Lippen Luft.

Zwischen den einzelnen Ölen lassen Sie sich ein bisschen Zeit – mindestens 3 Minuten – bis Sie ein neues Öl erschmecken….

Die verschiedenen Öle haben unterschiedlich milde bis intensive Geschmäcker. Man kann nur in der aufsteigenden Rangfolge einer Geschmackshierachie Speiseöle differenziert wahrnehmen und man sollte wissen, dass die Zunge schon nach 4 Geschmacks erkundungen eigentlich nicht mehr sauber ‚diskriminieren‘ kann, unterscheiden kann.

Daher - Degustation braucht Zeit: bitte Zeit geben und sich Zeit nehmen.

 

   Geschmackshierachie von mild bis kräftig der Öle:

  1. Aprikosenkernöl süß          
  2. Sonnenblumenöl                 
  3. Mohnöl                                
  4. Haselnussöl                                                
  5. Kürbiskernöl 

Vielleicht interessieren Sie sich auch für ...